Header_WissKon_1024x610_3

WissKon
am 20. März 2020
in Heidelberg

WissKon – die NaWik-Konferenz für kommunizierende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler –  ist eine eintägige Veranstaltung, in der sich alles um Forschende und ihre Dialoge mit der Öffentlichkeit dreht.

Welche besondere Rolle und Verantwortung haben sie?
Wie funktioniert das Wechselspiel mit den anderen Akteuren?
Welche Kommunikationsprojekte machen besonders Spaß?
Welche Medien eignen sich für welche Ziele?

Diese und weitere Themen werden bei der WissKon für kommunizierende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beleuchtet.

 

ECKDATEN

Get Together mit Science Pub Quiz 19.03.2020, ab 19 Uhr, Bootshaus Heidelberg

WissKon 20.03.2020, 9.30 Uhr – 17 Uhr, MAINS Heidelberg

Programm

Die Veranstaltung findet in den Räumen der MATHEMATIK-INFORMATIONS-STATION (MAINS) in Heidelberg in der Zeit von 09:30 – 17:00 Uhr statt.

Tagesmoderation: Dr. Ulrike Brandt-Bohne

Dr. Ulrike Brandt-Bohne

Dr. Ulrike Brandt-Bohne ist Dozentin am NaWik und Redakteurin der Plattform Wissenschaftskommunikation.de. Die promovierte Biologin ist als Moderatorin und Wissenschaftsjournalistin tätig.​


    REGISTRIERUNG

     

    GRUßWORTE

    Ruth Wetzlar, Geschäftsführerin der Heidelberg Laureate Forum Foundation, HLFF
    Renate Ries, Leiterin Medien & Kommunikation der Klaus Tschira Stiftung, KTS
    Prof. Dr. Thomas Hirth, Vizepräsident des Karlsruher Instituts für Technologie, KIT

    BEGRÜßUNG

    Beatrice Lugger, Geschäftsführerin des Nationalen Instituts für Wissenschaftskommunikation, NaWik

     

    KEYNOTES

    WISSENSCHAFTSKOMMUNIKATION ALS STRATEGISCH WICHTIGES ZIEL DER FORSCHUNGSPOLITIK
    Cordula Kleidt Referat Wissenschaftskommunikation, Wissenschaftsjahre, Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

    SCIENTISTS FOR FUTURE: AUFKLÄRUNG GEGEN DIE KLIMAKRISE
    Dr. Gregor Hagedorn, Initiator von Scientists for Future, Berlin

Ruth Wetzlar


Ruth Wetzlar ist Geschäftsführerin der Heidelberg Laureate Forum Foundation.

Beatrice Lugger


Beatrice Lugger ist Geschäftsführerin und Direktorin des NaWik. Sie ist Wissenschaftsjournalistin, Social Media-Expertin und Chemikerin.

Renate Ries


Renate Ries ist Leiterin Medien & Kommunikation der Klaus Tschira Stiftung.

Prof. Dr. Thomas Hirth


Prof. Dr. Thomas Hirth ist Vizepräsident für Innovation und Internationales am KIT.

©KIT

Cordula Kleidt


Cordula Kleidt ist stellvertretende Referatsleiterin des Referats LS23 „Wissenschaftskommunikation, Wissenschaftsjahre“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und insbesondere mit der strategischen Weiterentwicklung von Wissenschaftskommunikation im BMBF befasst. Kleidt hat einen Magister in Regionalwissenschaften Nordamerika, Politische Wissenschaft, Katholische Theologie. Am BMBF ist sie in unterschiedlichen Referaten – Öffentlichkeitsarbeit, Bildungsgerechtigkeit, Bildung für nachhaltige Entwicklung u.a. – seit 2010 tätig.

©BMBF/Wissenschaftsjahr 2018

Dr. Gregor Hagedorn


Dr. Gregor Hagedorn arbeitet als Wissenschaftler an einer naturkundlichen Einrichtung in Berlin. Im Februar 2019 hat er Scientists for Future (www.scientists4future.org, S4F) initiiert. S4F ist eine Graswurzelbewegung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit dem Ziel die öffentliche Diskussion wissenschaftlicher Erkenntnisse insbesondere zur Klima-, Biodiversitäts- und Nachhaltigkeitskrise zu fördern.
    PAUSE

WISSENSCHAFT FÜR ALLE? – NEUE ZIELGRUPPEN FÜR DIE WISSENSCHAFTSKOMMUNIKATION ERREICHEN


Das Projekt „Wissenschaft für alle“ geht der Frage nach, welche Bevölkerungsteile bisher nicht von Wissenschaftskommunikation erreicht werden und wie sich das ändern lässt. Dazu muss nicht immer das Rad neu erfunden werden, sondern es gibt für Kommunikator*innen und kommunizierende Wissenschaftler*innen zahlreiche Stellschrauben, um auch bereits bestehende Angebote inklusiver zu machen.

Christian Humm


Christian Humm hat Medien- und Politikwissenschaft an der Universität Trier und der Lancaster University (UK) studiert. Aktuell ist er Doktorand im Forschungsprojekt „Wissenschaft für alle“ und lehrt im Studiengang Wissenschaft – Medien – Kommunikation.

©Nikola Haubner

WISSENSCHAFTSSHOWS ALS WERKZEUG DER WISSKOMM: NEUGIERDE WECKEN UND MINT BEGREIFBAR MACHEN


Anschauliche und interaktive Wissenschaftsshows schaffen es, einem breit gefächerten Publikum Inhalte und Wissen zu vermitteln. Das Verständnis von Phänomenen des Alltags fördert eine größere Toleranz für Physik, Chemie & Co. Experimente wecken eine grundlegende Neugierde und machen die MINT-Disziplinen dabei im wahrsten Sinne „begreifbar“. Was steckt dahinter und welche Herausforderungen gibt es?

Eric Siemes


Eric Siemes ist Chemiker und Forscher aus Leidenschaft. Neben seiner wissenschaftlichen Arbeit an der RWTH Aachen begeistert er seit 8 Jahren Menschen mit Experimenten für die Naturwissenschaften an Schulen, bei Fernsehformaten und in Unternehmen.

DURCH DEN ALLTAG EINER NEUROWISSENSCHAFTSSTUDENTIN AUF INSTAGRAM

#sciencefluencer – Mit einem Mix aus Laborbildern, Selfies, Illustrationen und mehr gibt @stina.biologista auf Instagram Einblicke in den Laboralltag und das Leben einer Neurowissenschaftlerin. Mit ihrem Forschungsschwerpunkt auf der Neurobiologie von Adipositas, Essverhalten, Angststörungen und Depressionen nutzt sie ihren Kanal auch, um über diese Themen aufzuklären.

Stina Börchers


Stina Börchers ist Doktorandin an der Universität Göteborg in Schweden, in der Abteilung für Neurowissenschaften und Physiologie. Sie forscht an der Neurobiologie von krankhaftem Übergewicht und damit verknüpften Angststörungen.

GO PODCASTING! WISSKOMM MIT KOPFHÖRER


In der ständig komplexer werdenden Welt wird es zunehmend schwieriger Zusammenhänge in ausreichender Tiefe darzustellen. Zusätzlich werden neue wissenschaftliche Entdeckungen in Fachjournalen veröffentlicht, die für die Öffentlichkeit dank absurder Paywalls weder erreichbar noch verständlich sind. Eine Rettung aus diesem Dilemma bieten Podcasts. Echte Wissenschaftler*innen kommunizieren unmittelbar mit der Öffentlichkeit und bieten faszinierende Einblicke in die Forschung.

Nicolas Wöhrl


Dr. Nicolas Wöhrl ist Physiker und begeisterter Wissenschaftskommunikator. Er produziert den erfolgreichsten privaten deutschen Wissenschaftspodcast „methodisch inkorrekt!“ mit regelmäßig über 80.000 Hörer*innen pro Episode.

CONSIDER COMICS – WIE COMICS UNSERE KOMMUNIKATIONSLANDSCHAFT BEREICHERN KÖNNEN


Im Comic ergänzen sich Bilderfolgen und Texte zu Geschichten. Komplexe Inhalte werden durch die visuellen Anteile auch intuitiv und emotional zugänglich. In den Erzählungen finden wir uns wieder. Wir füllen als aktive und persönlich eingebundene Leser die Räume zwischen den Bildern, bestimmen Tempo und Fokus mit. Diese Bindung können wir nutzen, um wissenschaftliche Inhalte verständlich zu machen.

Veronika Mischitz


Veronika Mischitz nutzt das Medium Comic hauptberuflich für die Kommunikation wissenschaftlicher Inhalte. Als Autorin und Künstlerin entwickelt sie Comics für Organisationen, Hochschulen und Verlage und gibt ihre Erfahrungen in Vorträgen und Workshops weiter.

#ASTROPHYSIKERINNEN


Warum sind in der Berichterstattung über astronomische Themen so selten weibliche Stimmen zu hören? Das Twitterprojekt #Astrophysikerinnen zeigt, dass das lapidare „weil es keine Frauen in der Astrophysik gibt” falsch ist. Die „lebende Liste” sammelt Kurzportraits von deutschsprechenden Forscherinnen und hat mittlerweile über 150 Einträge.

Dr. Victoria Grinberg


Dr. Victoria Grinberg ist selbst eine der #Astrophysikerinnen und forscht an der Universität Tübingen zu den extremsten Umgebungen in unserem Universum, nämlich zu den Winden von Riesensternen und zu schwarzen Löchern und Neutronensternen.

©Friedhelm Albrecht/Universität Tübingen

SCIENCE NOTES – UNSERE ZUKUNFT IN 5 x 15 MINUTEN


Science Notes holen herausragende WissenschaftlerInnen in die Clubs. Das Konzept: ein Abend, ein Thema an der Schnittstelle von Wissenschaft und Gesellschaft. Fünf ForscherInnen erklären in je 15 min Ihre aktuelle Forschung verständlich und anschaulich. Begleitet werden sie von einem elektronischen Live-Act. Aus dem Projekt ist 2018 das Science Notes Print-Magazin entstanden.

Prof. Dr. Olaf Kramer


Prof. Dr. Olaf Kramer ist Professor für Rhetorik und Wissenskommunikation und Leiter der Forschungsstelle Präsentationskompetenz. Zu seinen Forschungsfeldern gehören u.a. Science Communication, Kommunikative Kompetenz, Politische Kommunikation sowie Digitale Rhetorik und Virtualität.

©Katja Brandt

    MITTAGESSEN

CROWDFUNDING ALS PLATTFORM FÜR WISSENSCHAFTSKOMMUNIKATION


Crowdfunding und Wissenschaftskommunikation – wie passt das zusammen? In diesem Workshop besprechen wir, wie man Crowdfunding in die wissenschaftliche Kommunikation einbinden kann, welche Projekte sich gut dafür eignen und wie man eine Crowdfunding Kampagne praktisch am besten aufbaut, um langfristiges Engagement zu erreichen.

Dr. Orsolya Symmons


Dr. Orsolya Symmons ist Genetikerin und engagiert sich seit langem in der Wissenschaftskommunikation. 2015 startete sie mit zwei Kollegen ein Crowdfunding Projekt, um das Genom der Internet-Celebrity Katze LilBUB zu sequenzieren. Im Rahmen des Projektes twitterte, bloggte und vloggte das Team zum Thema Genetik und erreichte damit Katzenfans weltweit.

WISSENSCHAFT IN ESCAPE ROOMS


Wie schafft man es, dass sich Leute, die mit Wissenschaft nichts am Hut haben, mit Wissenschaft beschäftigen? Ganz klar, man sperrt sie ein und lässt sie erst wieder raus, bis sie es gelernt haben. Dieses didaktische Mittel ist über Jahre erprobt und findet den Höhepunkt nun in Escape Rooms.

Nach einem Impuls designen wir Prototypen und überlegen, wie man wissenschaftliche Inhalte transportieren kann.

Dr. Sascha Vogel


Dr. Sascha Vogel ist theoretischer Physiker, der über viele (lustige) Umwege in der Wissenschaftskommunikation gelandet ist. Hier fühlt er sich wohl, also hat er die science birds gegründet und sucht nach Wegen wie man Wissenschaft mal anders präsentieren kann.

WISSENSCHAFTLICHE BLOGS – REINE ZEITVERSCHWENDUNG ODER DIE COOLSTE SACHE DER WELT?


Ihr schreibt einen Blog über Eure Forschung oder generell über Wissenschaft und wollt Euch mit anderen austauschen? Dann ist dieser Workshop die perfekte Gelegenheit dafür! Er soll interaktiv gestaltet werden und ein Diskussionsforum bieten. Wir wollen nicht erzählen, wie der perfekte Blog aussehen sollte, sondern mit Euch Eure Blog-Erfahrungen diskutieren. Ihr findet das spannend? Schaut vorbei!

Lina Madaj


Lina Madaj promoviert in der Geochemie im Bereich Polarforschung. Nebenbei koordiniert sie die Wissenschaftskommunikation (Blog und Twitter) ihres Graduiertenkollegs ArcTrain, für das sie auch selber Blogeinträge schreibt (www.arctrain.de).

©Volker Diekamp

Valentin Ludwig


Valentin Ludwig ist Meereisphysiker und schreibt seine Promotion über Meereisbeobachtung mit Satellitendaten. Nebenbei ist sein Steckenpferd die Wissenschaftskommunikation, sei es bei Science Slams oder bei seinem Blog (www.arctrain.de).

©Philip Rostosky

ANWENDUNG VON SKETCHNOTES IM WISSENSCHAFTLICHEN UMFELD


„Sketchnotes“ sind visuelle Notizen, die Sachverhalte mit einer Mischung aus Bildern, Texten und Strukturen darstellen. Sie ermöglichen es, komplexe Sachverhalte besser zu verstehen und sich länger daran zu erinnern. Im Workshop erlernen die Teilnehmer das visuelle Grundvokabular und die Herangehensweise wie Sketchnotes erstellt und angewandt werden.

Prof. Dr. Katharina Theis-Bröhl


Prof. Dr. Katharina Theis-Bröhl ist Physikprofessorin im Fachbereich 1: Technik, Hochschule Bremerhaven.

Dr. Franziska Schwarz


Dr. Franziska Schwarz ist Ernährungswissenschaftlerin, die das Potential von Kommunikationsdesign für die Vermittlung ihrer Forschung entdeckt hat. Sie ist als Graphic Recorderin im wissenschaftlichen Feld tätig und ‚übersetzt‘ Wissenschaft.

STUDENTISCHE WISSKOMM – ENTWICKLUNG EINER STUDENTISCHEN WISSKOMM-PLATTFORM


Es besteht die Idee, Studierenden eine crossmediale Plattform zu bieten, um ihnen erste Erfahrungen in der WissKomm zu ermöglichen. Somit können Studierende den Kommunikationskanal finden, der zu ihren Stärken passt. Die Idee zum Projekt kam im Herbst 2019 auf und soll im Laufe des Jahres 2020 realisiert werden. Dafür würden wir uns über Ideen und Input von verschiedenen Akteur*innen freuen.

Jeannette Gehlert


Jeannette Gehlert ist Studentin der Physik und hat im Herbst 2017 mit ihrem Kollegen Christoph Schönle den Wissenschaftspodcast „Mandelbrot Talks“ gegründet. Außerdem schreibt sie populärwissenschaftliche Artikel und tritt bei Science Slams auf.

Marcus Mikorski


Markus Mikorski ist Physiker und studiert seit April 2019 „Wissenschaft-Medien-Kommunikation“ im Master am KIT. Er engagiert sich in verschiedenen #WissKomm-Bereichen. #NightOfScience #EchtOderFake #StudiWissKomm

Victoria Schemenz


Victoria Schemenz ist Doktorandin im Bereich der Biophysik und ist Mitglied des Ständigen Ausschusses der Zusammenkunft aller deutschsprachigen Physikfachschaften  (ZaPF), bei der die Idee zum Projekt entstanden ist und umgesetzt werden soll.

NAWIK WORKSHOP – VERTRAUEN IN DIE WISSENSCHAFT


Nach einer kurzen theoretischen Einführung wollen wir überlegen, wie durch gute Kommunikation die Glaubwürdigkeit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und das Vertrauen in die Wissenschaft steigen kann. Wir arbeiten dafür an konkreten Fällen. Wir definieren Profile von Forschenden mit kommunikativen Herausforderungen und formulieren Ich-Botschaften, um Vertrauensfaktoren zu bedienen.

Beatrice Lugger


Beatrice Lugger ist Geschäftsführerin und Direktorin des NaWik. Sie ist Wissenschaftsjournalistin, Social Media-Expertin und Chemikerin.

Dr. Tobias Maier


Dr. Tobias Maier ist inhaltlicher Leiter des NaWik. Er ist promovierter Biologe und hat über zehn Jahre Forschungserfahrung an international führenden Instituten.

Bei Ihrer Anmeldung zur WissKon müssen Sie auswählen, an welchem Workshop Sie teilnehmen möchten. Die Plätze sind jeweils auf 20 Personen begrenzt!

    PAUSE
    KERNBOTSCHAFTEN DER WORKSHOPS
    TAGESSCHAU – ZUSAMMENFASSUNG UND AUSBLICK
    ENDE

Anmeldung und Kontakt

Vielen Dank für die zahlreichen Anmeldungen! Wir sind überwältigt von dem großen Interesse an der WissKon.

Falls Sie sich angemeldet haben, aber unerwartet doch nicht an der WissKon teilnehmen können, geben Sie uns bitte Bescheid. Dann können wir einer Person von der Warteliste einen Platz ermöglichen.

Vielen Dank!

Bei Rückfragen bitte Kontakt mit Sandra Helber aufnehmen – per Mail unter wisskon@nawik.de oder telefonisch 0721 608 41718.

Science Pub Quiz

Beim Science Pub Quiz knobelt man nicht nur mit Freunden über Fragen aus allen Bereichen der Wissenschaft – wir laden zusätzlich noch eine*n Wissenschaftler*in ein, um über die Antworten zu diskutieren und frische News aus der Forschung zu bekommen!

Dennis Schulz

Dennis Schulz ist Doktorand der Tieftemperaturphysik an der Universität Heidelberg, Science Slammer, Moderator, Autor bei Rowohlt sowie Mitgründer des Kollektivs für analoge Photographie Kalamari Klub und des Heidelberger Science Pub Quiz.

Lisa Ringena

Lisa Ringena ist Atomphysikerin und Doktorandin an der Universität Heidelberg, Science Slammerin und Hobby-Quizmasterin.

uslu

Dr. Veli Vural Uslu ist Projektleiter Pflanzen-Epigenetik bei der AgroScience GmbH in Neustadt. Uslu promovierte am EMBL in Heidelberg und forschte in Italien, den USA, England und in Deutschland. Er ist FameLab-Sieger Deutschland des Jahres 2018 und erreichte beim internationalen Wettbewerb den zweiten Rang.

Anfahrt

Die Veranstaltung findet statt in

MATHEMATIK-INFORMATIONS-STATION (MAINS)

Kurfürstenanlage 52
69115 Heidelberg

Vom Hauptbahnhof Heidelberg sind es nur wenige Gehminuten (ca. 500 m) bis zur Kurfürstenanlage 52.