Das Projekt

Risikokommunikation zur Künstlichen Intelligenz (KI) – dafür steht das Kürzel RIKI. Dieses Projekt des Nationalen Instituts für Wissenschaftskommunikation (NaWik) findet im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2019 statt und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.
Das Ziel ist, Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus dem Bereich KI zu ermutigen und zu unterstützen, sich in die öffentliche Debatte rund um ihr Forschungsthema einzubringen.
Unter anderem entstehen dabei kurze Videobotschaften, in denen Forschende kritische Fragen zum Thema KI verständlich beantworten.

weiter

Team

Virginia Albert

Virginia Albert

Virginia Albert
Virginia Albert koordiniert das RIKI-Projekt. Sie arbeitet am NaWik und ist Biomedizinerin.

Beatrice Lugger

Beatrice Lugger

Beatrice Lugger
Beatrice Lugger ist Direktorin des Nationalen Instituts für Wissenschaftskommunikation (NaWik) und Leiterin des RIKI-Projekts. Sie ist Wissenschaftsjournalistin, Social-Media-Expertin und Chemikerin.

Klaus Wingen

Klaus Wingen

Klaus Wingen
Klaus Wingen ist Dozent dieses Projekts. Er ist Risiko- und Krisenkommunikationsexperte am NaWik und bringt Expertise aus dem Journalismus sowie aus der Öffentlichkeitsarbeit ein.

Eva Wolfangel

Eva Wolfangel

Eva Wolfangel
Eva Wolfangel ist Dozentin dieses Projekts. Sie ist eine renommierte Wissenschaftsjournalistin mit einem Schwerpunkt auf Künstlicher Intelligenz. Um dieses Thema geht es auch in vielen ihrer Vorträge und Moderationen.

Kontakt

Schreiben Sie uns!

Ein Projekt des
Nationalen Instituts für Wissenschaftskommunikation (NaWik) gGmbH